Zakat berechnen schnell und einfach mit dem Zakat-Rechner

Berechnen Sie Ihre Zakat
schnell und einfach!

 

Die Zakat ist eine persönliche Verpflichtung. Zwei Größen zur Berechnung sollten Sie kennen: den Nisab und die Vermögenswerte, die zakatpflichtig sind. Einen Überblick bietet unsere Checkliste.

Schritt 1: Tagesaktuellen Nisab wissen

Nur wenn Ihr Vermögen den Mindestbetrag überschreitet, sind Sie zakatpflichtig. Der Nisab wird tagesaktuell nach dem Wert für 85 Gramm Gold berechnet.

Der aktuelle Nisab beträgt:

[ aktueller Nisab-Wert Stand 12.02.2018 ]
Euro

Schritt 2: Zakatpflichtiges Vermögen ermitteln

Bargeld und Ersparnisse

das vorhandene Bargeld sowie sämtliche Guthaben auf Spar- und Girokonten

[Betrag in Euro eingeben]

Kapitalanlagen

unter anderem Beteiligungen, Investmentfonds und Aktien, auch das Geschäftsvermögen, eingezahlte Versicherungsprämien oder Beiträge zu Vorsorgereserven

[Betrag in Euro eingeben]

Immobilien und Grundstücke

Häuser, Wohnungen, Geschäftsräume und Grundstücke, sofern sie nicht persönlich genutzt werden, außerdem Einnahmen aus Vermietungen

[Betrag in Euro eingeben]

Forderungen

Ansprüche gegenüber Dritten, wie etwa Darlehen, die man Freunden oder Verwandten gewährt

[Betrag in Euro eingeben]

Gold und Silber

unter anderem Schmuck, Münzen, Barren und alle Wert- und Haushaltsgegenstände

[Betrag in Euro eingeben]

Weitere Einnahmen

zum Beispiel alle Waren, die mit der Absicht erworben wurden, sie weiterzuverkaufen

[Betrag in Euro eingeben]

Schritt 3: Schulden und Kredite abziehen

Schulden

aber auch noch zu zahlende Steuern

[Betrag in Euro eingeben]

Kredite

sofern sie für das zakatpflichtige Vermögen aufgenommen wurden

[Betrag in Euro eingeben]